Pilgern auf dem Camino Portugues

 

Reisen ist aufregend!

Reisen macht Spaß!

Reisen zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht!

 

Es gibt so viel zu sehen, so viele Menschen kennen zu lernen und noch mehr leckeres Essen zu vertilgen!

Leider habe ich das erst mit Mitte 20 erkannt.

Gerade weil ich anfangs in jedes Fettnäpfchen getreten bin und so ziemlich alles falsch gemacht habe, was man so falsch machen kann, gibt es nun diesen Blog.

Hier nehme ich dich mit auf meinen Reisen quer durch Europa und den Rest der Welt. Ob zu zweit oder allein, mit Mutti oder Freund, ich zeige dir wie du aus jedem Urlaub oder Kurztrip das Beste rausholen kannst und welche Dinge du nicht verpassen darfst.

Dabei wird ein großer Fokus auf dem minimalistischen Reisen, Zero Waste und dem Einfluss von Reisen auf die Umwelt und Natur sein.

Wenn du also auf minimalistisches Gepäck und umweltschonenden Reisen mit Budget und Stil stehst, bist du auf Minimalist Travel an der richtigen Adresse, denn eins wirst du hier nicht finden und das sind Informationen zu Shoppingcentern und ausschweifende Packlisten.

 

Der Ursprung von Minimalist Travel

Schon 2012 wurde der Grundstein für Minimalist Travel gelegt, damals noch auf meinem Blog Boost the Mietz.

Als Mietze habe ich meine Leser auf meine Laufreisen quer durch Europa mitgenommen.

Inzwischen lodert der Lauffunke nicht mehr ganz so stark, die Reiselust aber ist geblieben und genau deshalb gibt es nun Minimalist Travel.

 

Auf Minimalist Travel findest du

1. Reiseberichte

2. Reise- und Ausfllugstipps für den schmalen Taler

3. Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln an Urlaubsorten

4. Erfahrungsberichte von Soloreisenden

5. was für die Ohren – den Podcast Minimalist Travel

003 – Ein Wochenende in Györ
| |

Hast du einen Wochenendausflug geplant und bist dir noch nicht sicher wohin es gehen soll? Dann kann ich dir die kleine Stadt Györ in Ungarn empfehlen. Ich habe hier ein Wochenende verbracht und mich mal... Weiterlesen

Wer steckt dahinter?

Chicago

Meine Freunde beschreiben mich als immerhungrig, keksverrückt, reiselustig und sportverliebt. Außerdem bin ich eine waschechte Crazy Cat Lady.

Im echten Leben verdiene ich mein Geld ganz nerdig als Wissenschaftlerin. Meinen Abschluss habe ich in meiner Heimatstadt Berlin gemacht und bin danach ins wunderschöne Wien gezogen und gelte damit nun wohl offiziell als Expat.

Dem Umzug vorraus gingen allerdings einige unglückliche Monate in Berlin, denn meine Arbeit fand ich kacke und wenig motivierend. Als sich daher spontan die Möglichkeit ergab im September 4 Wochen Urlaub zu machen, ergriff ich meine Chance und erfüllte mir einen Herzenswunsch. Ich pilgerte nach Santiago de Compostela.

Mein erster Solourlaub war augenöffnend, motivierend und hat mir gezeigt, dass es noch viel mehr gibt, als dieses Erwachsenenleben, das einen nach der Uni erwartet.

In dem Sinne … lass die Wäscheberge liegen, lass das Bad ungeputzt und plane deinen nächsten Urlaub. Ob kurz oder lang, ganz egal. Schau dir die Welt an und mach die Augen auf, denn es gibt so viele tolle Orte direkt in deiner Nähe, die nur darauf warten erkundet zu werden.

Aber nicht so schnell!

 

Um einen Gefallen muss ich dich noch bitten

 

Bitte trag dich doch noch flink für meinen Newsletter ein!

So bleibst du immer auf dem Laufenden und erhälst die aktuellen Reiseberichte mit Tipps für dich und deine nächsten Urlaube direkt per E-Mail in deinen Posteingang.

Melde dich für den Newsletter an!

Erhalte einmal im Monat Reisetipps und -berichte!

Und nun auf ins nächste Abenteuer

Deine Judith