Enten und Schwäne im Wörthersee
» » » Sporturlaub in Klagenfurt am Wörthersee

Sporturlaub in Klagenfurt am Wörthersee

eingetragen in: Oesterreich, Reiseberichte | 0

Meinen Sommerurlaub verbringe ich meistens im wunderschönen Klagenfurt.

Ehrlich gesagt hatte ich vorher keinen blassen Schimmer,was mich dort erwartet. Meine Mama hat immer gesagt: Klagenfurt ist da wo die Schönen und Reichen wohnen! Es lässt also offenbar tief blicken, dass ich mir einen Mann von dort angelacht habe und wir nun regelmäßig nach Klagenfurt fahren.

Klagenfurt in Zahlen und Fakten

Klagenfurt ist eine knapp 100.000 Einwohner große Stadt in Österreichs. Es ist die Hauptstadt von Kärnten,dem südlichsten Bundesland der Alpenrepublik. Damit liegt Klagenfurt näher an Italien (nur 50km entfernt) als an Deutschland und hat durch seine Lage südlich der Alpen im Sommer schon fast mediterranes Klima.

Daher lies ich mich nicht zweimal bitten, als die Einladung nach Klagenfurt ausgesprochen wurde.

Da mein Marathontraining aber inzwischen in vollem Gange war, war ich natürlich gespannt, was man denn dort sportlich erleben kann.

Lasst euch eins gesagt sein: Klagenfurt und Kärnten sind ein wahres Sportlerparadies und ich kann es kaum erwarten wieder dorthin zurück zu kommen!

Laufen in Klagenfurt

 

Noch nie habe ich erlebt, dass einem Läufer so viel geboten wird wie in Klagenfurt.

Kaum ist man aus der Wohnung raus, steht man auch schon am Ufer des Sees, im Wald oder auf irgendeinem Berg. Von hier gibt es überall Schilder mit vorgegebenen Routen, die man ablaufen kann. Alle Abzweigungen sind entsprechend gekennzeichnet und so kann man die Seele baumeln lassen während man kreuz und quer durch die Natur streift.

Auch an die Versorgung wurde hier gedacht, denn an den offiziellen Laufrouten sind in regelmäßigen Abständen Trinkbrunnen und WC-Anlagen platziert. So musste ich nicht einmal auf meinen langen Läufen Wasser mitnehmen und das bei über 30°C.

Die Kulisse ist einfach wunderschön und so vergehen die Kilometer einfach wie im Flug. Extra Frauen gibt es in Klagenfurt den Laufclub 261. Jeden Donnerstag wird hier gemeinsam geschwitzt und man wird herzlich aufgenommen.

Insgesamt kann man übrigens gute 60km am Rande des Wörthersees laufen. Wer das einmal am Stück machen möchte, kann sich zum Wörtherseetrail anmelden! Mitte August steht ganz Klagenfurt unter dem Kärnten läuft Stern. An diesem Wochenende werden hier verschiedene Bambini-, Familien-, Frauenläufe  und ein Halbmarathon angeboten!

 

Radfahren und Skaten in Klagenfurt

Wem Laufen nicht genug ist, dem wird auch auf Rollen so einiges geboten. Der Wörthersee ist von einem asphaltiertem Radweg umgeben der natürlich auch gern geskatet (nur Nordufer, 22km) werden kann. Auch die ausgeschilderte HM Strecke durch die Stadt kann wunderbar auf Rollen erobert werden.

Berge laden zu ausgedehnten Wander- oder Mountain Bike Touren ein und wer es lieber gemütlicher mag bleibt eben einfach direkt am flachen Seeufer oder innerhalb der Stadt. Fertige Radtouren findet ihr hier.

Schwimmen in Klagenfurt

Mit dem fünftgrößten Sees Österreichs (19,39 km²) direkt vor der Haustür wird man in Klagenfurt regelrecht verwöhnt. Der Wörthersee hat eine sehr gute Wasserqualität, die zum Baden einlädt. Im Sommer wird er bis zu 28°C warm und kann bei einer Außentemperatur von über 30°C kaum noch zur Abkühlung genutzt werden.

Das neue Jahr wird nach alter Tradition übrigens immer mit einem Neujahrsschwimmen am 1.1. eingeläutet. Hier wagt man sich in den 4 Grad kühlen See und kommt auch im tiefsten Winter in den Badegenuss.

Auch im Sommer wird einem einiges geboten. Das Strandbad Klagenfurt ist immer gut besucht und dennoch nicht überlaufen, Klagenfurt bietet mit den Bädern Loretto, Maiernigg und dem Kropitschbad noch beliebte Alternativen – außerdem existieren auch einige öffentliche Badestellen.

Ist man schlaflos, kann man auch nachts plantschen gehen, beim sogenannten Vollmondschwimmen.

Die Österreicher wählen den Wörthersee nicht ohne Grund regelmäßig zum beliebtesten See der Nation.

SUPen in Klagenfurt

Innovationen machen vor dem kleinen Städtchen in Österreich nicht Halt und so ist es natürlich klar, dass man inzwischen auch hier anderen Sportarten nachgehen kann.

SUP ist derzeit in aller Munde und ist ehrlich gesagt leichter als es aussieht. Aufgrund des heißen Wetters sind wir freiwillig öfter vom Brett gefallen, als es nötig gewesen wäre. Außerdem kann man sich am See kleine Motor- und Tretboot ausleihen oder Bananaboat fahren!

Auch im Winter hat das kleine österreichische Städtchen einiges zu bieten, denn es liegt in einem Tal umgeben von vielen zum Skifahren geeigneten Bergen! So sind Skigebiete wie das Nassfeld an der Grenze zu Italien, die Gerlitzen bei Villach oder auch die Koralpe im Lavanttal ebenso schnell erreichbar, wie Kranjska Gora in Slowenien oder Tarvisio/Monte Lussari in Italien.

Der Wörthersee kann, wenn er ganz zufriert (zum letzten Mal 2006 geschehen) als Eislaufbahn genutzt werden. Hier kann man glatte 16 Kilometer am Stück in eine Richtung eislaufen bevor man wieder umdrehen muss. Aber auch wenn der größte See Kärntens nicht zufriert laden einige kleinere Seen in der Umgebung zum Eislaufen ein.

Warst du schon einmal in Klagenfurt? Wie hat es dir gefallen?

Klagenfurt als Mekka für sportliche Touristen? Finde heraus was dahinter steckt.

Folge Judith:

Veterinärphysiologin

immerhungrige, katzenverrückte Weltenbummlerin, Pendlerin zwischen Wien und Berlin, 3-fache Katzenmutti, stolze Crossfitterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzbedingungen akzeptieren